Spieledatenbank

Teile deine Spiele und finde jede Menge neue kreative Spielideen!

Actions – wenig/kein Material

6 - 18
10 - 40
00:10h
  • Actionspiele, Minispiele, Ohne Material

Material

  • ggf. siehe einzelne Spiele

Spielerklärung

  • Flache Berta

Alle Teilnehmer liegen im Kreis mit dem Bauch auf dem Boden, den Köpfen zur Mitte und jeweils einen Partner ebenfalls auf dem Bauch über sich. Ein einziger Teilnehmer, der auch im Kreis liegt, hat keinen Partner über sich liegen. Da er sich aber so alleine fühlt, knipst er einem anderen untenliegenden Teilnehmer ein Äuglein zu. Dieser Teilnehmer, der das Auge zugeknipst bekommen hat, muss nun versuchen sich von seinem starken Obermann (der über ihm liegt) loszureißen, um anschließend so schnell wie möglich auf allen Vieren zu dem alleinliegenden Teilnehmer zu krabbeln und sich auf ihn zu legen.

Der Obermann versucht natürlich, seinen unter ihm liegenden Partner bei sich zu behalten, sodass er es nicht schafft, sich loszureißen. Schafft er es jedoch wohl, so wird der Obermann zum Alleinliegenden und knipst einem anderen unter liegenden Teilnehmer ein Äuglein zu.

 

 

  • Anti-Virus

Alle Teilnehmer, bis auf zwei, legen sich mit dem Bauch zum Boden und den Köpfen zur Mitte in einen Kreis (so eng wie möglich aneinander)! Nun verknoten alle ihre Arme und Hände so ineinander (kreuz und quer), dass alle einen festen Halt im Kreis haben. Dieser verknotete Kreis bildet den gefährlichen Virus!! Die beiden Teilnehmer, die sich nicht in diesem Kreis (= Virus) befinden, spielen die Ärzte!

Die Ärzte wollen den Virus natürlich so schnell wie möglich zerstören. Dies tun sie, indem sie versuchen einzelne Teilnehmer aus dem Virus rauszuziehen (an Beine, Füße,… ziehen)!

Der Virus muss zusammenhalten, keiner sollte den Kreis verlassen. Ist jedoch ein Teilnehmer aus dem Kreis herausgezogen worden, so wird dieser Teilnehmer auch zum Arzt und hilft den anderen Ärzten. Haben die Ärzte es geschafft, alle Teilnehmer voneinander zu lösen, so haben die Ärzte gute Arbeit geleistet und somit den gefährlichen Virus zerstört.

 

 

  • Hütchenspiel

Material: 1 Tennisball, 2 (Verkehrs-)hütchen, 2 Bänke.

Teilnehmer: mindestens 7 Spieler pro Mannschaft.

 

Regeln:

– 2 Gruppen bilden und einen Empfänger auswählen.

– Die Empfänger stellen sich an den Enden des Spielfeldes mit jeweils einem Hütchen in den Händen.

– Ziel des Empfängers ist es, die Bälle, die seine Mannschaft ihm zuwirft, im Hütchen aufzufangen.

– Die Spieler dürfen sich nicht mit dem Ball bewegen. Sobald sie den Ball bekommen, müssen sie diesen einem anderen Mitspieler zuspielen, um sich dem „Tor zu nähern und so versuchen ein „Tor“ zu werfen.

Ziel: in einem bestimmten Zeitrahmen (z.B. 10 Minuten) so viel wie möglich Tore zu werfen.

 

 

  • Das Spiel der Kavalierbälle

Material: 1 Ball, 2 Tore, 1 Flöte

Spielverlauf: es werden 2 Gruppen von jeweils 5 Personen gebildet: A und B.

Das Spiel ähnelt dem Handball, außer dass hier auf Händen und Füßen und mit Bauch nach oben gespielt wird.

In diesem Spiel gibt es keinen Torwart. Jeder Spieler darf versuchen den Ball anzuhalten.

Wenn der Ball auf den Boden fällt, wird er von der anderen Mannschaft wieder ins Spiel gebracht. Einwurf!

Gewonnen hat die Mannschaft, die 5 Punkte/Tore erzielt hat.

Wenn ein Spieler versucht, einen Spieler der gegnerischen Mannschaft zum Fallen zu bringen, bekommt letztere einen Punkt.

 

 

  • Chinesisches Schere-Stein-Papier

Es werden 2 Gruppen gebildet, die sich in zwei gegenüberstehenden Reihen den Rücken zu drehen. Der Spielleiter zählt bis drei und die Spieler drehen sich springend um und spielen ihre Figur.

Die verschiedenen Figuren sind:

Der Tiger: Die Hände gehen mit ihren scharfen Krallen in Angriffsposition, der Tiger brüllt!

Die weise alte Dame: Ist zahnlos und geht zitternd auf ihrem Stock.

Der Samurai: Macht einen Kampfschrei beim Zücken seines Schwertes.

Der Tiger schlägt die alte Dame, der Samurai den Tiger und die weise Dame den Samurai. Es gibt jeweils einen Punkt pro gewonnenen „Kampf“. Gewonnen hat die Gruppe, die als erste 3 Punkte erreicht hat.

Die Gruppe hat jedes Mal 10 Sekunden Zeit, sich über ihre gespielte Figur auszutauschen, um ihre weitere Strategie auszutüfteln und dann zählt der Spielleiter wieder bis drei….

 

 

  • Elefant – Toaster – Palme

Alle Spieler stehen im Kreis. Einer steht in der Mitte und zeigt auf einen Mitspieler und gibt einen der folgenden Begriffe vor. Nun muss der Spieler mit Hilfe seiner Nachbarn versuchen, den Begriff darzustellen.

Bei einem Fehler muss der Spieler, der den Fehler gemacht hat, in die Mitte.

  • Elefant: Mitte stellt mit den Armen den Rüssel dar. Nachbarn stellen mit den Armen die Ohren dar.
  • Toaster: Mitte springt auf und ab und ruft Ping-Ping-Ping (Toast). Nachbarn strecken die Arme vor und hinter dem Spieler aus (Toaster).
  • Palme: Mitte wedelt mit beiden Armen nach oben (Palme im Wind). Nachbarn halten Kopf an die Palme (Kokosnüsse).
  • Kakerlake: Mitte wirft sich zu Boden. Nachbarn treten danach.
  • Kotzendes Känguru: Außen stellen mit den Armen den Beutel vor dem Känguru dar. Mitte kotzt geräuschvoll in den Beutel.
  • Mixer: Mitte hält beide Arme nach oben. Nachbarn drehen sich darunter um die eigene Achse.
  • Waschmaschine: Außen bilden mit den Armen den Kasten. Mitte dreht mit dem Kopf (die Trommel der Waschmaschine) und brummt.

 

 

  • Reise nach Gruppenhauf

Material: Stühle

Nach dem gleichen Prinzip wie „Reise nach Jerusalem“. Jedoch scheidet keiner aus.

Wenn die Musik stoppt, müssen sich alle Spieler auf die Stühle retten. Danach wird ein Stuhl entfernt. Wenn die Musik erneut stoppt, klettern wieder alle Spieler auf die Stühle. Usw. Bis die Gruppe es nicht mehr schafft, komplett auf den verbleibenden Stühlen unterzukommen.

Als Spielleiter ist es wichtig, dass Spiel abzubrechen, wenn es zu gefährlich wird.

 

 

  • Gruppenlieder

Es werden 3 Gruppen gebildet. Diese überlegen sich gemeinsam einige Lieder.

Nun geht das Spiel los. Der Spielleiter zeigt auf eine Gruppe. Diese beginnt nun ein Lied zu singen. Nun zeigt er auf die nächste Gruppe. Die erste Gruppe hört auf zu singen und die nächste Gruppe beginnt.

Jedoch darf kein Lied zweimal gesungen werden. Stimmt eine Gruppe also ein Lied an, welches schon gesungen wurde oder fällt ihr einfach kein Lied mehr ein, so scheidet sie aus.

Wer bleibt am Ende übrig???

 

 

  • Schreispiel

Es werden 2 Gruppen gebildet.

Nun geht ein Spieler in die gegnerische Gruppe und überlegt sich einen Satz/Wort. Auf „Los“ versucht er diesen seinem Team zuzurufen. Aber auch die gegnerische Mannschaft beginnt zu schreien, um dies zu verhindern.