Spieledatenbank

Teile deine Spiele und finde jede Menge neue kreative Spielideen!

Wichtel im Zirkus

8 - 11
10 - 30
01:15h
  • Actionspiele
  • Ein Spiel von: Wichtel St. Paul

Material

  • Kostüme der Posten
  • Twistermatte
  • Kartenspiel
  • Boules Spiel
  • Tennisbälle
  • Socken
  • Fallschirm
  • Schminke
  • evtl. Material für zusätzliche Spiele

Spielerklärung

Ziel des Spiels: Das Glückspiel gewinnen und den Schatz finden

Hintergrund: Ein Händler schlägt Zirkusleuten ein Glücksspiel vor, durch das sie einen Schatz gewinnen können. Das Glücksspiel besteht aus Luftballons, von denen die Hälfte Stücke zu einer Schatzkarte enthält. Um an dem Glückspeil teilnehmen zu können, müssen sie dem Händler eine gute Zirkusvorstellung bieten. Da sie aber nur zu dritt sind, benötigen sie die Hilfe der Wichtel.

Spielregeln: Es gibt ein Stationenspiel mit 4 Posten (dem Händler und den drei Zirkusartisten), die jeweils zweimal besucht werden sollen. Beim ersten Besuch sollen sich die Wichtel für die Vorstellung „aufwärmen“ und beim zweiten lernen sie kleine Zaubertricks und Zirkusvorstellungen. Nach jeder erledigten Aufgabe erhalten sie eine Unterschrift der Zirkusperson, welche am Ende des Spiels gegen einen Versuch, einen Ballon zu zerplatzen, eingetauscht wird. (8 Spiele + 3 Völkchen = 24 Luftballons)

Zirkusdirektor:

  • Spiel 1: Der Zirkusdirektor möchte wissen, ob die Wichtel auch fähig sind, in einem Zirkus zu arbeiten und möchte sich ihnen messen. -> Tennisballweitwurf in Socken.
  • Spiel 2: Können die Wichtel auch einen Zirkus aufbauen? -> Spiel mit dem Fallschirm

Clown:

  • Spiel 1: Der Clown ist im echten Leben traurig und möchte zum Lachen gebracht werden. Die Gruppe wird in zwei geteilt und jede Untergruppe stellt einen Freiwilligen. Nun muss jede Untergruppe versuchen, den gegnerischen Freiwilligen so schnell wie möglich zum Lachen zu bringen, ohne ihn jedoch zu berühren. Die Gruppe, dessen Freiwilliger lacht, hat verloren.
  • Spiel 2: Der Clown braucht Schminke für seinen Auftritt. Die Wichtel dürfen sich ebenfalls gegenseitig schminken.

Akrobat:

  • Spiel 1: Ein Akrobat braucht viel Präzision. -> Boules/Pétanque-Spiel
  • Spiel 2: Akrobatik: Twister

Händler:

  • Spiel 1: Der Händler erlaubt sich gerne kleine „Späßchen“ -> Parcours mit offenen Augen. Anschließend den Parcours neu machen, aber mit geschlossenen Augen. Die Partner werden getauscht und der für die zweite Gruppe werden alle Hindernisse aus dem Weg geräumt.
  • Spiel 2: Zaubertrick mit Karten beibringen.

Am Ende stellen die Kinder die Vorstellung vor (jedes Völkchen trägt einen der gelernten Tricks vor) und der Händler gibt ihnen die Erlaubnis, die Ballons zu zerplatzen, die gefundenen Kartenteile zusammenzufügen und den Schatz zu finden. Der Schatz enthält die Foto-CD vom Lager.

Evtl. Variante: Das Spiel kann beliebig verlängert/verkürzt werden, indem die Anzahl Spiele angepasst wird. Das Thema kann ebenfalls geändert werden.