Spieledatenbank

Teile deine Spiele und finde jede Menge neue kreative Spielideen!

Spiele für alle Sinne

8 - 16
8 - 26
00:15h
  • Minispiele

Material

  • Augenbinden
  • Verschiedene Gegenstände und Materialien, Säckchen
  • Früchte und passende Fruchtsäfte
  • Musikinstrumente
  • Verschiedene Sorten Gummiklümpchen, Spießchen
  • Räucherstäbchen und Streichhölzer
  • Töpfchen und verschiedene geruchsintensive Dinge/Flüssigkeiten
  • Verschiedene Lebensmittel, Löffel
  • Watte/Oropax, etwas zum Mund zukleben/Tuch zum Zubinden

Spielerklärung

Bevor man startet sollte man sehr gut an verschiedene Dinge denken! Sicherheit ist sehr wichtig, die Gruppe oder Einzelne sollten keiner Gefahr ausgesetzt werden. Es sollen keine spitzen Gegenstände benutzt werden. Wenn man welche benutzt, so sollte man sie nicht frei herumliegen lassen und der Gruppe mitteilen, dass ein spitzer Gegenstand verwendet wird. Immer ist Vorsicht geboten.

Es gibt eine Verantwortung für jeden Einzelnen. Vor allem „blinde“ Teilnehmer müssen sich auf ihre Mitmenschen verlassen können. Scherze, wie jemanden gegen etwas laufen zu lassen, sind inakzeptabel. Bedenkt, dass die Rollen später getauscht werden.

 

 

  • Aufteilungsspiele durch Hilfe der Sinne

Tasten

Den Teilnehmern werden die Augen verbunden. Nun werden verschiedene Materialien an die Gruppe verteilt (z.B.: Holz, Stoff, Stein,…).

Nun müssen die Teilnehmer mit den gleichen Materialien zusammenfinden, indem sie die Gegenstände ertasten. Natürlich dürfen sie weder schauen noch sprechen.

 

Schmecken

Es gibt 2 Gruppen und allen sind die Augen verbunden. Jeder Teilnehmer der ersten Gruppe erhält eine Frucht. In der anderen Gruppe bekommt jeder den passenden Saft. Jeder schmeckt und errät, was er isst, bzw. trinkt (+/- 1 Minute). Danach müssen die Orangen den Orangensaft finden, die Äpfel den Apfelsaft usw.

 

 

  • Sehspiele

Verstecken – Entdecken

Künstliche Gegenstände werden entlang eines abgemessenen Weges versteckt. Die Spieler versuchen möglichst viele davon zu erspähen. Manche Gegenstände sind leicht zu sehen (z.B.: ein Bilderrahmen), andere sind schwieriger (z.B.: ein großer verrosteter Nagel).

 

Gegenseitiges Beobachten

Es wird ein Kreis gebildet. Jeder muss einen anderen beobachten und wird selbst wiederum von jemand anderem beobachtet. Jeder soll sich nur auf eine Person konzentrieren und diese nachahmen, das heißt dreht die Person den Kopf zur Seite, so muss ich meinen auch drehen.

  1. Person beobachtet Person Nr. 4 (Uhrzeigersinn)
  2. Person beobachtet Person Nr. 5
  3. Person beobachtet Person Nr. 6, usw.

 

 

  • Hören – Musikinstrumente finden

Zwei Reihen stehen sich gegenüber. Eine Reihe erhält ein Musikinstrument pro Person. Nun spielt jede Person einmal kurz sein Instrument an, damit sein gegenüber stehender Partner den Klang kennt.

Nun werden den Leuten aus der zweiten Reihe die Augen verbunden und die Leute aus der ersten Gruppe (mit den Instrumenten) tauschen die Plätze. Jetzt beginnt die erste Person mit dem Spielen ihres Instruments. Sein Partner muss mit verbundenen Augen zu ihm finden, indem er dem Klang des Instrumentes folgt.

Danach ist die zweite Person an der Reihe.

 

 

  • Tasten

Spießchen

Den Teilnehmern werden die Augen verbunden. In kleinen Schüsseln liegen verschieden Sorten Gummiklümpchen. Anhand eines vorgefertigten Spießchens, müssen sie die einzelnen Teile des Spießes betasten und ein neues zusammen stellen. Die Reihenfolge muss eingehalten werden. Ist das Ergebnis richtig, so darf es gegessen werden.

 

Säckchen

In verschiedenen Säcken sind verschiedene Materialien, zum Beispiel Sand, Steine, Erde, Zuckerwürfel, Legosteine, usw.

Mit verbundenen Augen, die Hand in das Säckchen stecken und erraten, was drin ist.

 

 

  • Riechen

Räucherstäbchen

Zwei Personen stellen sich zusammen. Eine Person hat die Augen verbunden. Die zweite Person zündet ein Räucherstäbchen an. Nun muss die Person mit den verbundenen Augen dem Geruch des Räucherstäbchens folgen.

 

Töpfchen

In Töpfchen werden verschiedene Sachen verteilt, die stark genug riechen, um sie mit verbundenen Augen erkennen zu können (Kaffee, Essig, Parfum, Katzenfutter, …).

 

 

  • Schmecken

Verschiedene Sachen mit verbundenen Augen schmecken: Zitrone, Ketchup, Schokolade,…

 

 

  • Barfußwanderung
  • In der freien Natur barfuß spazieren. (Achtung spitze Gegenstände!!!) Mit verbundenen Augen ist die Wanderung noch intensiver, da man sich auf seine anderen Sinne konzentrieren muss.
  • Einen künstlichen Parcours erstellen, z.B.: Gras, Sand feuchte Erde, Wasser, Wind, runde glatte Steine, bergauf – bergab… Hier ist es ebenfalls interessanter wenn die Augen verbunden sind.

 

 

  • Cafébesuch mit einem Blinden, Stummen und Tauben

Eine Person spielt den Blinden (Augen verbinden), eine Person spielt den Stummen (Mund zukleben – bitte so, dass es ohne Probleme rückgängig gemacht werden kann) und eine Person spielt den Tauben (Watte oder Oropax verwenden).

Dann gehen die drei Personen in ein Café und bestellen dort etwas zu trinken und sie sollen sich so gut es geht unterhalten.

Gut wäre, wenn der Kellner mitspielt, damit es den 3 Personen nicht zu leicht gemacht wird.

Anschließend kann man noch einen kleinen Stadtbummel machen. Ein Rollentausch zwischendurch ist nicht verboten.

 

 

  • Sing mal!

Die Teilnehmer sitzen in einem Kreis. Eine Person steht in der Mitte dieses Kreises mit verbundenen Augen. Jetzt setzt sich diese Person auf den Schoß eines Teilnehmers.

Dieser singt jetzt ein Lied, aber er verstellt seine Stimme. Nun muss die blinde Person erraten, wer da singt. Hat sie es erraten, muss der Sänger in die Mitte. Ist es falsch, bleibt die Person. Nach jeder Runde wechseln die Teilnehmer die Plätze.

 

 

  • Auswertung

All diese Spiele sollten natürlich auch kurz ausgewertet werden. Wie war es? Was hat euch gefallen? Ist es schwer, etwas pantomimisch darzustellen?…