Spieledatenbank

Teile deine Spiele und finde jede Menge neue kreative Spielideen!

Schlag die Leiter

12 - 18
12 - 99
01:30h
  • Actionspiele, Außenspiel, Waldspiel
  • Ein Spiel von: Horizonte Raeren

Material

  • Landkarte
  • Holzblöcke, Nägel
  • Gummibärchen, Kordel, leere Flaschen
  • Flaggen
  • Ast und Säge
  • Zwei Kartenspiele
  • Sockel
  • Viele Würfel
  • Decken, Volleyballfeld, Ball
  • Poster von Prominenten
  • "Hallo" auf anderen Sprache

Spielerklärung

Ziel des Spiels ist es, die Leiter zu schlagen (die Leiter spielen also mit). Die Kindergruppen müssen insgesamt am Ende mehr Spiele gewonnen haben als die Leiter.
Bevor das Spiel anfangen kann, muss das Material zusammengesucht werden und mehrere Gruppen unter Kindern gebildet werden.

Spiel 1: WO LIEGT WAS?
Ein “Schlag den Raab”-Klassiker. In der Kombination aus Wissens- und Geographie-Quiz müssen die beiden Duellanten Orte auf der Landkarte erraten und markieren. Man stellt eine Frage wie zum Beispiel wo die nächste Fußballweltmeisterschaft stattfindet. Die Gruppen müssen einen Punkt auf einer Weltkarte platzieren. Wer am nächsten dran war, bekommt den Punkt. Wer zuerst 5 Punkte hat, hat gewonnen.

Spiel 2: NAGELN
Auf zwei Holzböcken sind jeweils 20 Nägel angebracht. Wer nach zwei Minuten mehr Nägel versenkt hat, – und zwar Kopf mit Holz bündig – gewinnt.

Spiel 3: BLAMIEREN ODER KASSIEREN
Man stellt Fragen meist zu aktuellen Themen, die beiden Duellanten raten. Wer zuerst sieben Punkte hat, gewinnt.

Spiel 4: GUMMIBÄRCHEN
Gummibärchen werden mit Hilfe von einer Kordel in die Flasche befördert. Jeder aus der Gruppe muss nacheinander das Gummibärchen in der Flache versenken. Die Gruppe, die zuerst alle durchhat, hat gewonnen.

Spiel 5: FLAGGEN
Wer als erster sieben Flaggen erraten hat, also sieben Punkte hat, gewinnt.

Spiel 6: SÄGEN
Von einem 46cm dicken Baum muss eine Holzscheibe abgesägt werden. Wessen Scheibe zuerst herunterfällt, gewinnt.

Spiel 7: DIE KARTE
Jeder Spieler bekommt ein 52-Kartendeck. Eine Karte fehlt. Wer zuerst die fehlende Karte findet, gewinnt. (Alternative: Jeder aus der Gruppe muss es machen und die Gruppe, die zuerst fertig ist, gewinnt)

Spiel 8: STEHEN
Man muss auf einem kleinen Sockel stehen. Wer länger auf dem Sockel stehen bleibt, gewinnt.

Spiel 9: WÜRFELN
Das Würfelspiel 30: Reih um wird mit sechs Würfeln gewürfelt. Beim ersten Mal Würfeln wird mindestens 1 Würfel rausgenommen. Man kann auch zwei oder drei Würfel nehmen, aber auch alle. Maximal darf so oft gewürfelt werden, bis keine Würfel mehr da sind. Dann ist der Nachbar dran. Wichtig ist, dass am Ende die Augenzahl aller liegen gebliebenen Würfel 30 ergibt. Wenn es zum Beispiel nur für 27 gereicht hat, dann bekommt man 3 Minuspunkte (Differenz von 27 zu 30) angerechnet. Wenn man mehr als 30 hat, zum Beispiel 35, dann bekommt der Nachbar 5 Minuspunkte angerechnet. Wenn man genau auf 30 kommt, dann darf man mit einem Würfel noch einmal würfeln und der Nachbar bekommt die Augenzahl des Würfels als Minus. Wer als Minuspunkte als erster 30 erreicht hat, hat verloren. Er ist dann „tot“. Wer sogar mehr als 30 Minuspunkte erreicht, z.B. 31, der gibt den 1 Minuspunkt an seinen Nachbarn.

Spiel 10: DECKENVOLLEYBALL
Ball wird über ein Netz befördert darf aber nur mit einer Decke geworfen und aufgefangen werden. Also alle Kinder stehen um eine Decke und müssen sie so platzieren und spannen oder locker lassen das der Ball aufgefangen werden kann. Fällt er runter geht der Punkt an die andere Mannschaft. Wer als erster 7 Punkte hat, gewinnt.

Spiel 11: WER IST DAS?
Es werden Fotos von Prominenten gezeigt. Dabei muss Vor- und Nachname genannt werden. Wer zuerst 7 Punkte hat, gewinnt. Wenn der Name falsch ist, bekommt der Gegner einen Punkt.

Spiel 12: WO LÄUFT WAS?
Auf welchem Sender läuft was? Wer als erster 7 Punkte hat gewonnen.

Spiel 13: FREMDSPRACHEN
Ein Wort wird in Fremdsprachen vorgelesen und jetzt muss so schnell wie möglich der Button gedrückt werden, wenn man die deutsche Übersetzung des Wortes weiß. Wer zuerst 7 Punkte hat, hat das Spiel gewonnen.

Spiel 14: PARCOURS
Einer hat Augen verbunden und ein anderer muss ihn durch einen Parcours führen. Welche Gruppe am schnellsten am Ziel ist, hat gewonnen.