Ein Rückblick auf das XIV. Mandat

Was hat der RDJ eigentlich in den letzten zwei Jahren gemacht?
Im September 2017 startete das XVI. Mandat des RDJ mit neuer Generalversammlung, neuem Verwaltungsrat und neuen Projektideen. Jetzt, gut zwei Jahre später, ist das Mandat vorbei und wir blicken auf erfolgreiche Veranstaltungen und Projekte zurück.

Begonnen hat das Mandat mir viel Veränderung: Die Stelle der Koordinatorin blieb drei Monate unbesetzt und drei Workshops mit einem Coach sorgten für neue Strukturen im RDJ. Mit einer neuen Definition, einem neuen Corporate Design und einer neuer Webseite wurde das neue Mandat im Juni 2018 dann endlich auch offiziell mit Mandatsplan eingeläutet.

Nach der Sommerpause ging es dann direkt weiter: Die Veranstaltung „Du bist, was du isst?!“ mit Experten hat stattgefunden. 45 Teilnehmer hörten sich die Meinungen von Ernährungsberaterin, Koch, Personal Coach und Veganerin zur gesunden Ernährung an. Ende des Jahres fand noch im Rahmen des EU-Jugenddialoges die Veranstaltung „Bratwurst for Christmas 2.0“ statt, die jungen Menschen den Jugenddialog und die Jugendziele näher gebracht hat.

2019 beteiligte sich der Jugendrat an der Evaluation des Jugenddekret der Deutschsprachigen Gemeinschaft. Zudem wurde auch intern die aktuelle Öffentlichkeitsarbeit evaluiert und sich neu aufgestellt. Nun werden regelmäßig über Instagram und Facebook Informationen verbreitet. Genauso reagierten wir auf die Kritik an den Jugendlichen wegen ihrer Beteiligung an den Klimärschen mit einer Pressemitteilung.

Auch für die Jugendleiter von KLJ, Pfadfinder & Co. gab es Initiativen des RDJ. Zum einen wurde Ende März die Spieledatenbank veröffentlicht, die Spiele für groß und klein beinhaltet. Dadurch, dass alle Jugendorganisationen die Möglichkeit haben, ihre Spiele einzuschicken, hat sich die Anzahl der Spiele bereits verdoppelt. Zum anderen wurden Anfang Mai 80 Leiter auf ihr Sommerlager durch den interaktiven Infomarkt „Fit für’s Lager!“ bestens vorbereitet. Kaleido, Feuerwehr oder Medienzentrum gaben den Leitern Tipps und Tricks, um ihr Sommerlager zu organisieren. Zu diesem Anlass wurde auch ein kleines Video zum Leitersein veröffentlicht.

Auch im Mai wurden zur Vorbereitung der Gemeinschaftswahlen das Online-Tool „Wat wählste?“ und zwei Podiumsdiskussionen in „Leichter Sprache“ organisiert. Beide Projekte waren sehr erfolgreich und zählten fast 5.000 Nutzer bzw. fast 500 Teilnehmer!

Während der Sommermonate wurde im Rahmen des EU-Jugenddialoges eine Online-Umfrage durchgeführt. So konnte die Meinung von über 400 Jugendlichen zu den Themen Arbeit, Jugendarbeit und Jugend auf dem Land eingeholt und in einem Bericht zusammengefasst werden. Im September 2019 wurde das vom RDJ ausgearbeitete Konzept zur Berufsorientierung dem zuständigen Minister zugeschickt, in der Hoffnung, dass die angedachten Ideen und Verbesserungsvorschläge ihren Einzug in die Realität finden. Beide Aktionen werden auch im kommenden Mandat weiterverfolgt.

Was für zwei turbulente Jahre mit interessanten Initiativen! Falls dieser kleine Einblick in die Aktivitäten des XIV. Mandats neugierig gemacht haben, findest du den ausführlichen Bericht im untenstehenden Download.